Programm

Freitag 09.11.2018

13:00 Uhr – 13:30 Uhr: Begrüßung

13:30 Uhr – 15:00 Uhr: Veronika Wöhrer (Wien):  Was heißt „gemeinsam forschen“? Potentiale und Schwierigkeiten in der partizipativen Aktionsforschung

15:00 Uhr – 15:30 Uhr: Pause

15:30 Uhr – 17:00 Uhr: Michael Zander (Stendal): Partizipative Methodologie der Disability Studies und Praxisforschung 

17:00 Uhr- 17:30 Uhr: Pause

17:30 Uhr – 19:00 Uhr: Ariane Brenssell (Wolfenbüttel): Forschungsprojekt: „Kontextualisierte Traumaarbeit – Eine partizipative Forschung“

19:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen


Samstag 10.11.2018

09:00 Uhr – 13:00 Uhr: Workshops:

  • Veronika Wöhrer (Wien): „Mir Hat das Forschen schpas gemacht Ich hete es wider gemacht.“ Partizipative (Aktions-)Forschung mit Kindern und Jugendlichen
  • Martin Dege (Paris), Niklas Alexander Chimirri (Roskilde) & Athanasios Marvakis (Thessaloniki): Zukunftswerkstatt (qualitative) Methoden, soziale Bewegungen und politisches Handeln
  • Michael Zander (Stendal): Praxisforschung und Intervision
  • Laila Huber & Dilara Akarçeşme (Salzburg): „Making Art – Taking Part! Strategien des künstlerischen und kulturellen Intervenierens im Kontext von partizipativer Forschung und kritischer Kulturvermittlung“

13:00 Uhr – 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr – 16:00 Uhr: Stiftungssaal Podiumsdiskussion: Emanzipatorische Lehre und Forschung! Aber wie?

Podiumsdiskutant_innen: Niklas A. Chimirri, Laila Huber, Utta Isop, Stephan Trautner


Die Podiusmsdiskussion sowie die komplette Tagung finden auf deutsch statt. Flüsterübersetzungen können gerne selbst organisert werden. Hierzu bitten wir Personen, die diese benötigen sowie Personen, die potenziell Übersetzungen in die englische Sprache anbieten könnten, uns unter herbstsymposium@aau.at zu schreiben.

We are trying to organise amateur interpretation. If you need translation or are able to translate lectures or during Workshops please contact us via email herbstsymposium@aau.at.